cnlab Speedtest
Performance-Wiki
Heimnetzwerk: PC

Ältere Hardware

Ältere PCs oder Notebooks haben oft zu wenig CPU-Leistung, um die heutigen hohen Datenraten zu verarbeiten. Damit liegt die Begrenzung der Messung nicht im Anschlussnetzwerk des Providers, sondern im Heimnetzwerk. Als Orientierung empfiehlt cnlab für Datenraten von über 500 Mbit/s eine Hardware, die nicht älter als drei Jahre ist.

 

Die folgende Tabelle zeigt getestete Rechner, welche in diversen Gigabit-Tests eine gute oder schlechte Performance erreicht haben. Die schlechte Performance resultiert aus einer Hardware-Beschränkung.

 

Beispiele für Rechner mit schlechter Performance
(Rechner erreichte nicht 1 Gbit/s)

Macbook Air 6,2
CPU von 2013
Intel Dual Core mit 1.7 GHz (Boost 2.6 GHz)

W10 Lenovo S440
CPU von 2013
Intel Dual Core mit 2.7 GHz (Boost 3 GHz)

 

 

Alte Betriebssystemversionen

Ein altes Betriebssystem kann neben Sicherheitsrisiken auch Ihre gemessene Internet-Performance beeinträchtigen. Alte Betriebssysteme nutzten veraltete TCP/IP Algorithmen, welche nicht für die heutigen schnellen Internetanschlüsse ausgelegt sind. Sie sollten, wenn möglich, das Betriebssystem auf eine aktuelle Version updaten. Folgende Betirebssysteme sind veraltet und wird vom Hersteller nicht mehr unterstützt:

  • Windows 7: Der Support für Windows 7 ist am 14. Januar 2020 ausgelaufen.
  • Windows 8: Der Support für Windows 8 ist am 12. Januar 2016 ausgelaufen.
  • Windows 8.1: Der Support für Windows 8.1 ist am 09. Januar 2018 ausgelaufen.
    Mit dem Update 1 ist der Support noch bis zum 10. Januar 2023 gesichert.

 

Ethernetadapter

Viele neue Notebooks haben keine RJ45-Buchse zum direkten Anschluss eines Ethernetkabels, sondern benötigen einen Ethernetadapter für die Anbindung. Diese Adapter sind nicht immer für Gigabit-Datenraten geeignet. Entscheidend ist neben der Gigabitfähigkeit des Adapters auch der Anschluss an das Notebook. Wird der Adapter an eine USB2.0-Schnittstelle angeschlossen, wird die maximale Datenrate auf die USB2.0-Übertragungsrate begrenzt, d. h. auf maximal 480 Mbit/s.

 

Antiviren-Software

Verschiedene Antiviren-Programme ermöglichen das Überwachen des Netzwerk-Traffics. Dabei wird der Datenverkehr auf diverse Muster und Inhalte überprüft und der Datenstrom beeinflusst. Auf eine Speedtest-Messung kann das sehr negative Einflüsse haben. Einige Antiviren-Programme blockieren den Speedtest komplett, andere nutzen einen lokalen Proxy zur Überprüfung des Inhalts. Dies kann zu sehr tiefen, aber auch viel zu hohen Datenraten führen. Für eine optimale Messung schalten Sie die Antiviren-Software für die Testzeit ab oder konfigurieren eine Ausnahme für das jeweilige Speedtest-Programm.

Systemübersicht
cnlab Speedtest Apps
Beschreibung Messprotokoll
Referenzwerte aus dem Messlabor
Speedtest im Browser
Heimnetzwerk: WLAN
Heimnetzwerk: Router, Switch und Powerline
Heimnetzwerk: PC
Allgemeine FAQs
Technologien, Software und Links