Seminar: Social Business - endlich produktiv!

Communities können unsere Arbeit vereinfachen. In unserem Seminar beleuchten wir Möglichkeiten und Grenzen von Social Business. Wir zeigen Ihnen, wie Unternehmen das Thema schrittweise und gewinnbringend angehen können und welche Hürden zu erwarten sind.

Gemeinsam mit den Firmen CSI Consulting AG und Commetis AG laden wir Sie zu unserem Herbst-Anlass in Zürich ein:

  • Mittwoch, 11. September 2013
  • 13.30 – 16.30 Uhr (anschliessend Apéro)
  • Hotel St. Gotthard, Bahnhofstrasse 87, Zürich

Hier finden Sie bereits die Präsentationen der Referenten:

 

Hier geht es zur Anmeldung via Xing oder E-Mail!

Programm

13:30   Einleitung, Thomas Siegenthaler, CSI Consulting

13:35   Social business – what is it, Tomi Bohnenblust, commetis, (Slides)

Ein neuer Begriff mit mehreren Belegungen. Wir behandeln die Aspekte Kommunikation, Communities, Kollaboration und Enterprise 2.0. Wie können Unternehmen Ihre Performance verbessern indem sie Communities entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette bestmöglich nutzen? Welche Chancen bestehen, und wo sind die Herausforderungen? Welche Anbieter sind auf dem Markt? Wie geht eine Organisation am besten vor? Wir geben Ihnen einen Einstieg in dieses hochspannende Thema.

14:00   Der Bund startet mit UCC, Rolf Grau, CSI Consulting, (Slides)

Die Bundesverwaltung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2015 Unified Communication und Collaboration (UCC) flächendeckend einzuführen. Wir zeigen Ihnen die Gründe für diese Entscheidung und die Konsequenzen. Wir geben Ihnen eine Übersicht über das Vorgehen beim Bund und skizzieren den neuen Arbeitsplatz aus der Sicht des Mitarbeiters. Schliesslich wagen wir eine Prognose über die Weiterentwicklung.

14:25   Collaboration bei Swiss Re, Wolfgang Jastrowski, Swiss Re, (Slides)

Swiss Re hat im September 2009 ihre Social Business-Lösung eingeführt. Diese ist heute ein zentrales Element der Communication & Collaboration-Umgebung und wird weltweit intensiv für verschiedenste Use-Cases genutzt. Wir zeigen auf, wie die Lösung global eingeführt wurde, welche Risiken erwartet wurden und welche Schwierigkeiten tatsächlich auftraten, und was sich für die interne Kommunikation verändert hat.

15:15   Social buisness und security, Esther Hänggi, cnlab, (Slides)

Identity Federation erlaubt Communities über Organisations-Grenzen hinaus. Federation bedeutet, dass Teilnehmer die Identitäts-Verwaltung und die -Authentisierung ihrer Partner akzeptieren, und dass sie auf dieser Basis den Zugang zu ihren Diensten steuern. Wir erklären die verschiedenen Teilnehmer in einem föderierten System und deren Rollen. Wir zeigen, wie solche Systeme technisch realisiert werden, und wir vergleichen die wichtigsten Verfahren bezüglich Funktionalität und Sicherheit.

15:40   Demo, Thomas Lüthi, cnlab, (Slides)

Communities können heute mit Standard-Werkzeugen realisiert werden (innerhalb von Organisationen aber auch über deren Grenzen hinweg). Wir zeigen Lösungen mit Microsoft-Produkten am praktischen Beispiel. Die Demo-Systeme sind so aufgebaut, dass wir die Möglichkeiten und Grenzen der erreichbaren Sicherheit darstellen können.

Ab 16:30 Apéro